Category
3D
About This Project

ANGERMAIER Trachten – Store-Konzept

Projektbeschreibung: 1. Streich – Umbau 2012 vom ehemaligen Schlecker zum Trachten-Store für die Damen

Durch die Erweiterung der Verkaufsfläche am Standort München – Rosental (Viktualienmarkt) ergab sich die Möglichkeit die 3 Segmente des Trachtenangebotes für die Damen und Herren, sowie Kinder und Schuhe zu separieren. Sowie die Gelegenheit eine eigenständige und unverkennbare Designsprache für den Ladenbau der Marke Angermaier zu erarbeiten.

Bauzeit: 14 Tage (neue Sanitärbereiche, Lagerflächen um läufig) Öffnungen der Schaufensterfront sowie inliegende Kabinen

Bauleitung: Sabine Rohs visual & concepts

Aufgabe:
Der gesamte Bereich wurde komplett bis auf die tragenden Wände zurückgebaut und neu erstellt. Besonderes Augenmerk wurde auf ein nachhaltiges Materialkonzept gelegt. Von der Lehmfarbe über die Hirschlederne Kassentheke bis zu Hirschledernen Vorhängen waren der Grundstock. Erstmals wurden „Raumhohe“ Baumstämme in einen Verkaufsraum als Warenträger, Deko-Elemente und als Blickfang aufgestellt. Jeder einzelne Baumstamm wurde persönlich ausgewählt und mit einem Traktor-Hänger direkt angeliefert. Jeder bekam einen Maß Schuh aus Stahl um diesen in den Boden zu verankern.

Die Damen bekamen einen geräumigen Umkleide-Kabinentrakt mit raumhohen Spiegeln und einer breiten Sitzgelegenheit nicht nur für Ihre Taschen.

In den Schaufenstern wurden kommunikative Sitzecken gebildet die sich mit den Schaufensterfiguren zu einem Reigen ergänzten und so den wartenden Partnern die Gelegenheit zum Verweilen boten.